Psychotherapie- Praxisgemeinschaft Lichterfelde
Psychotherapie-Praxisgemeinschaft Lichterfelde

Sprechzeiten

Sie erreichen uns am besten mobil, Montag bis Donnerstag 10-18 Uhr 10 Minuten vor der vollen Stunde. Wir rufen so schnell wie möglich zurück.

 

Telefon: 030 - 63 96 35 76

 

Christina Ludwig 0151 - 22 77 15 85

Uwe Jens 0177 - 49 23 882

Kim Bieter 0176 - 72 16 24 42

 

 

Oder Sie schreiben uns eine Email:

 

jens@therapie-lichterfelde.de

 

ludwig@therapie-lichterfelde.de

 

bieter.praxis@gmail.com

 

Adresse: Baseler Str. 3

12205 Berlin Lichterfelde West

Direkt am S-Bahnhof 

 

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie hier.

Was kann ich verändern?

 

Sehr viel.

 

Probleme entstehen oft durch die Art, wie wir miteinander sprechen, wie wir uns verhalten und welche Signale wir senden. Probleme entstehen zum anderen durch die Weise, wie wir etwas bewerten. Verhalten, Sprache, Bewertungen lassen sich verändern. Wir helfen Ihnen dabei.

 

Wenn Sie Ihre Sprache und ihre nonverbalen Signale ändern, können Sie schnell einen Effekt in Ihrer Umwelt bemerken.

 

Wenn Sie ihre Bewertungen ändern, können Sie vor allem in sich selbst eine Veränderung bemerken.

 

 

 

Wir werden Sie sehr oft nach Ihren Zielen fragen. Vom Ziel hängt ab, wie die Behandlung läuft.

 

Wenn Sie z.B. Probleme auf Ihrer Arbeitstelle haben, kann es ein Ziel sein, den Job zu wechseln. Wir würden nach Alternativen sehen, klären, was Sie vielleicht bremst, an Ihrem Selbstbewusstsein arbeiten.

 

Manchmal ist das aber nicht möglich: Weil es keine alternativen Angebote gibt, eine Familie zu versorgen ist, ein Umzug nicht zur Diskussion steht oder man einfach nicht das Feld räumen möchte. In diesem Fall würden wir sehen, wie Sie Ihre Verhaltensweisen ändern, um die Situation in Ihrem Sinne zu beeinflussen.

 

Schließlich gibt es auch Arbeitsverhältnisse, die einfach kritisch sind und bleiben, und trotzdem können Sie dort nicht weg. In diesem Fall würden wir daran arbeiten, wie Sie unter den gegebenen Umständen dort existieren können, ohne Ihre Würde und Selbstachtung zu verlieren.

 

Diese Unterscheidungen lassen sich auf viele Situationen übertragen: Sie versuchen, etwas in Ihrer Umgebung zu verändern, oder etwas in Ihren Verhaltensweisen, oder in Ihrer Haltung.

 

Wenn ein Problem nicht zu ändern ist, ist der einzig hilfreiche Weg, es zu akzeptieren. Dies ist der härteste Weg von allen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Zuhörerin